Sezer Yigitoglu

Seit Juli 2012 ist Sezer Yigitoglu glücklicher Café-Besitzer. Das „Café Ole“, benannt nach seinem kleinen Hund Ole, ist ein Tagescafé in der Boddinstraße in Berlin-Neukölln. Der gehörlose Yigitoglu bietet dort selbstgebackene Kuchen, Quiches und internationales Frühstück an, für Hörende wie Nicht-Hörende, für Leute aus dem Kiez und aus der Ferne.

Profil zum Download

Sezer Yigitoglu
Sezer Yigitoglu

Gründer von Café Ole

Grad der Behinderung: 100 GdB

Seit dem 08.07.2012 ist Sezer Yigitoglu glücklicher Café-Besitzer. Das „Café Ole“, benannt nach seinem kleinen Hund Ole, ist ein Tagescafé in der Boddinstraße in Berlin-Neukölln. Dort bietet er selbstgebackene Kuchen, Quiches und internationales Frühstück an. Das Besondere an dem Cafébetreiber: Er ist gehörlos.

Sezer Yigitoglu ist von Geburt an gehörlos und leidenschaftlicher Bäcker. So kam ihm die Idee, sich mit einem Tagescafé, in dem er seine selbstgebackenen Spezialitäten anbieten kann, selbstständig zu machen.
„Das Café ist ein Treff- und Erholungspunkt für alle Menschen im Kiez, für Hörende wie nicht Hörende und auch für Touristen. Einige Gäste nehmen einen weiten Weg auf sich, nur um sich mein Café anzuschauen. Das freut mich ganz besonders. Vor allem, weil so auch ein buntgemischtes, angenehmes Publikum entsteht“, so Sezer Yigitoglu.

Die Kommunikation mit den Gästen klappt in der Regel sehr gut, unabhängig ob auf Deutsch oder Englisch. Viele Gäste sind sehr neugierig mehr über die Gebärdensprache zu erfahren. Regelmäßig gibt es auch Sonderveranstaltungen wie Konzerte und wechselnde Ausstellungen im Café Ole.

Café Ole
Boddinstraße 57
12053 Berlin
E-Mail: talih82@hotmail.com
Öffnungszeiten: Dienstag-Samstag, 10-20 Uhr


Logo Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin
Logo Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin
Logo Integrationsamt Berlin
Logo Integrationsamt Berlin

enterability wird gefördert durch das Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin/ Integrationsamt Berlin